März 2012

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 0 0 2 3 4
0 0 7 8 9 10 11
0 13 0 15 16 17 0
0 20 21 22 0 24 25
26 27 28 29 0 31 0

Buch-Adventskalender 2011

Beim Buch-Adventskalender geht es darum, jeden Tag ein Türchen zu öffnen, hinter dem sich ein Buch befindet, an das man sich gerne erinnert oder auf das man sich schon freut.

Um ein bisschen mehr Plan zu haben, habe ich mir einige Themen ausgedacht, auf die die jeweiligen Türchen passen sollen. Insgsesamt haben sich vier Themen"wochen" ergeben:

Teil 1: Bücher, die mich als Kind begeistert haben

1 Das Kinderbuch, das ich als Kind am Öftesten gelesen habe.
2 Ein Kinderbuch, das ich auch meinen Kindern zum Lesen geben würde.
3
Ein Kinderbuch, das mich auch heute noch begeistern würde.
4
Ein Kinderbuch mit einem besonders schönem Cover.
5
Ein Kinderbuch, das jeder schon einmal gelesen haben sollte.
6
Ein Kinderbuch, das ich zu Weihnachten verschenken würde.

Teil 2: Bücher, die mich 2011 begeistert haben

7 Das beste Buch, das ich 2011 gelesen habe.
8 Ein Buch von 2011, das ich nochmal lesen möchte.
9
Das Buch mit dem schönsten Cover von 2011.
10 Ein Auftakt zu einer Serie, die ich unbedingt weiterverfolgen möchte.
11
Ein Buch, das ich 2011 noch unbedingt lesen möchte.
12 Das Buch, über dessen Erscheinen ich mich 2011 am Meisten gefreut habe.

Teil 2: Bücher, die mich mein Leben lang begeistern

13 Mein absolutes Lieblingsbuch.
14
Ein Buch, das jeder kennen sollte.
15 Ein Buch, das ich immer wieder lesen könnte.
16
Ein Buch, das mich an eine ganz bestimmte Situation erinnert.
17 Ein Buch, das mich an eine ganz besondere Person erinnert.
18
Das Buch, mit dem schönsten Cover, das ich besitze.

Teil 2: Bücher, die mich 2012 begeistern werden

19 Ein Buch, auf dessen Erscheinen ich schon lang warte.
20 Ein Buch mit einem besonders schönem Cover, das 2012 erscheint.
21 Ein älteres Buch, das ich 2012 unbedingt noch einmal lesen muss.
22
Ein Buch, das ich am Liebsten schon am Erscheinungstag zu Ende lesen möchte.
23
Ein Buch, das ich unbedingt in meinem Regal haben möchte.
24
Ein Buch, das ich zu Weihnachten geschenkt bekomme(n habe).

Herausgekommen ist dann ein wunderschöner, geöffneter Adventskalender, den ihr hier auch bewundern könnt. In den einzelnen Blogeinträgen, die ich unten verlinkt habe, findet ihr übrigens auch die Gründe für die jeweilige Auswahl des Buches und eine kurze Inhaltsbeschreibung. Viel Spaß beim Schmökern ;)

Blogeinträge

Frohe Weihnachten an euch alle!

24. 12. 2011 | 21:08

Zunächst möchte ich euch heute allen wunderschöne Weihnachten wünschen. Ich hoffe ihr habt den Tag heute bisher entspannt verbracht und genossen - am besten auch noch mit eurer Familie, wie es sein soll.

Ich hatte einen wirklich tollen Tag und sehr viele Dinge bekommen, über die ich mich echt freue! hmm Dazu gehören zum einen neue Schi, aber auch ein Thomas Sabo Gutschein ein Playstationspiel und jede Menge Schokolade. Highlight heute war mein Wichtelgeschenk, das ich endlich öffnen durfte.

Als das Paket aus der Schweiz ankam, war ich mir sofort sicher, dass das nur mein Wichtelgeschenk sein konnte! Brav wie ich war habe ich es aber natürlich bis heute so gelassen, wie es war sweatdrop Dass Süßigkeiten drin waren, hat mir aber das Zollpickerl schon verraten!

So sah dann der Inhalt des Pakets aus - sehr schön gemacht, ich habe mich sehr gefreut! Besonders über die Schweizer Waffelröllchen, bisher schmecken sie sehr gut biggrin Und das Buch ist wirklich wunderschön eingepackt!!

Der Inhalt des Briefes war eine schön gestaltete Karte mit einem kleinen Lesezeichen, wie passend! :)

Gleich darauf musste dann natürlich das Geschenk ausgepackt werden. Allein vom Anfassen her war mir schon klar, dass es ein Hardcover ist - was ich nie erwartet hätte shock

Überraschung!! Ein Tag ohne Zufall von Mary E. Pearson. Ein Buch, auf das ich mich schon sehr freue, nachdem mir auch Zweiunddieselbe gut gefallen hat. Ich bin gespannt ob ich bald dazu komme, es zu lesen!!

Vielen lieben Dank, mein Wichtel. Leider weiß ich nicht, wer du bist. Ich würde mich freuen, wenn du dich meldest wink

Da ich nun Weihnachtsgeschenke bekommen habe und auch ein Buch darunter war, kann ich auch das 24. Türchen meines Buch-Adventskalenders endlich öffnen!

Hinter dem 24. Türchen befindet sich nämlich Ein Buch, das ich zu Weihnachten geschenkt bekomme(n habe).: Ein Tag ohne Zufall von Mary E. Pearson.

Ein Tag ohne ZufallDestiny wird von ihren Eltern von einem Internat ins nächste verfrachtet, seit sie sieben ist. Sie lässt niemanden an sich heran, denn Freundschaften schließen hat keinen Zweck, wenn man ohnehin bald wieder gehen muss. Doch dann ist da plötzlich dieser perfekte Tag, an dem sich die Zufälle überschlagen oder sollte es Schicksal sein? Jedenfalls steht da auf einmal zufällig diese blassrosa Luxuslimousine mit hochgeklapptem Lederverdeck und laufendem Motor, und zufällig finden sich drei Mitschüler, die aus den unterschiedlichsten Gründen nichts gegen eine Spritztour haben So beginnt ein spontaner Roadtrip voller sonderbarer Begegnungen, an dessen Ende Destiny ihren Schutzschild fallen lassen kann. Und plötzlich weiß sie, dass die Wahrheit ganz anders aussieht, als sie immer dachte.
Quelle: amazon.de

Ein Buch, das mich sehr interessiert und schon länger auf meiner Wunschliste steht. Ich bin gespannt, da mir Zweiunddieselbe von der gleichen Autorin bereits recht gut gefallen hat. Hoffentlich komme ich bald dazu, es zu lesen!!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen noch einmal frohe Weihnachten - und ich werd jetzt ein wenig lesen gehen ;)

Buch-Adventskalender: 22.+23. Türchen

23. 12. 2011 | 20:55

Schon wieder zwei Türchen öffnen... Aber morgen ist dann endlich Weihnachten! Seid ihr schon in Stimmung?

Hinter dem 22. Türchen befindet sich Ein Buch, das ich am Liebsten schon am Erscheinungstag zu Ende lesen möchte. befunden: Numbers - Den Tod im Griff von Rachel Ward.

Bereits die ersten beiden Teile der Trilogie haben mir gut gefallen, der zweite sogar noch viel besser als der erste. Ich bin nun gespannt auf den Abschluss der Reihe, der viel Tolles verspricht!

Numbers - Den Tod im Griff2030 - Adam ist kein Unbekannter mehr. Seit er versucht hat, die Menschen vor der bevorstehenden Katastrophe zu warnen, weiß jeder von seiner Gabe. Denn wenn Adam in fremde Augen schaut, kann er das Todesdatum seines Gegenübers sehen. Und genau das macht ihn zum Objekt der Begierde von Saul und seinen Männern. Um Adam unter Druck zu setzen, entführen sie Sarahs Tochter Mia. Adam bleibt nur eins: Er muss so tun, als wäre er zur Zusammenarbeit bereit. Denn noch ahnt niemand, dass auch Mia eine unheimliche Gabe besitzt. Und die kann zu ewigem Leben verhelfen ...
Quelle: chickenhouse.de

Ich bin gespannt, wann ich wirklich dazu komme das Buch zu lesen und wie schnell ich dann bin - aber am Liebsten hätte ich es jetzt gerade neben mir und würde es lesen ;)

Hinter dem 23. Türchen von heute befindet sich Ein Buch, das ich unbedingt in meinem Regal haben möchte.: Hourglass von Myra McEntire.

Ein Buch das eine außergewöhnliche Geschichte verspricht - und auch das Cover finde ich schön. Schade, dass es als Taschenbuch erscheint, aber ich will es trotzdem unbedingt haben! :)

HourglassDie 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.
Quelle: randomhouse.de

2012 ist wirklich mal wieder ein Jahr, in dem sehr viele Bücher erscheinen, die ich unbedingt haben möchte. Ob ich das auch so ausführen kann, ist fraglich. Aber ich bin gespannt ;)

Buch-Adventskalender: 21. Türchen

21. 12. 2011 | 22:07

Hinter dem 21. Türchen befindet sich Ein älteres Buch, das ich 2012 unbedingt noch einmal lesen muss.: Biss zum Ende der Nacht von Stephenie Meyer.

Bereits im November ist der erste Teil der Verfilmung dieses Buches herausgekommen - und im November 2012 solls nun weitergehen. Bei einem Gespräch mit Stephie habe ich gemerkt, dass ich mich an viele Details des Buches nur mit Hilfe erinnern kann, also wenn sie mir jemand sagt. Das möchte ich ändern - das Buch muss unbedingt vor dem Film noch einmal gelesen werden!

Biss zum Ende der NachtBella wird Edward bald heiraten. Aber ist sie damit am Ziel ihrer Träume angekommen? Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella, denn sie musste nun eine Entscheidung treffen, von der nicht nur ihr Schicksal abhängt. Aber ihr Herz gehört unwiderruflich Edward, dem Vampir. Doch Tod und Liebe sind für Bella und Edward untrennbar. Und was soll man tun, wenn das Einzige, was man dem Geliebten geben kann, nur das eigene Leben ist?
Quelle: weltbild.de

Ich freue mich wirklich schon darauf, das Buch nocheinmal zu lesen, weil der Abschluss der Serie neben dem Auftakt der beste Teil ist. Es geschehen so viele Dinge, die Bella klären muss, und Stephenie Meyer hat sich wirklich tolle Details ausgedacht. Ich freu mich schon darauf, mir diese wieder in Erinnerung zu rufen!

Buch-Adventskalender: 20. Türchen

20. 12. 2011 | 21:53

Bald, bald ist Weihnachten! Morgen noch der letzte offizielle Unitag und am Donnerstag noch eine Blocklehrveranstaltung die wir aber mit Glühwein verbringen werden - und dann sind endlich Ferien!!

Hinter dem 20. Türchen befindet sich Ein Buch mit einem besonders schönem Cover, das 2012 erscheint.: Frostkuss von Jennifer Estep.

Piper bringt ab März 2012 unter dem Namen "Ivi" jährlich acht Romane mit Fantasy-Elementen und/oder dystopische Thriller für Jugendliche und junge Erwachsene heraus. Die ersten Titel für das Jahr haben interessante Inhalte - und teilweise auch sehr schöne Cover!

FrostkussIm Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.
Quelle: piper-verlag.de

Der Inhalt klingt wirklich interessant und spannend, und ich möchte das Buch unbedingt lesen! Gwens Gabe scheint wirklich faszinierend zu sein. Schade ist lediglich, dass Frostkuss wieder einmal Auftakt zu einer Serie ist (wobei das natürlich auch von Vorteil sein kann, wenn man die Geschichte und Personen wirklich mag :D) und nur als Klappenbroschur erscheint, trotz den 400 Seiten. Aber das Cover finde ich wirklich wundervoll, es passt sehr gut zum Titel, wirkt schlicht und elegant durch das viele weiß und hat trotzdem einen gelungenen Blickfang mit den ausdrucksstarken Augen. Wow!

Buch-Adventskalender: 19. Türchen

19. 12. 2011 | 21:20

Soo, grade extra nochmal den PC angemacht. Ich kann ja jetzt nicht einfach jeden zweiten Tag zwei Türchen öffnen :D
Heute beginnt das letzte Thema, denn am Samstag ist schon Heiligabend! Die nächsten sechs Tage findet ihr hier Bücher, die mich 2012 begeistern werden.

Hinter dem 19. Türchen befindet sich Ein Buch, auf dessen Erscheinen ich schon lang warte.: Die Königliche von Kristin Cashore.

"Die Beschenkte" war ja so mein Highlight des Jahres und auch "Die Flammende" konnte mich absolut überzeugen. Umso glücklicher bin ich, dass die Reihe doch recht bald fortgesetzt wird und im nächsten Jahr bereits der dritte Teil "Die Königliche" erscheint, der sich um Bitterblue die Tochter König Lecks drehen soll.

Die KöniglicheSeit dem Tod ihres tyrannischen Vaters ist Bitterblue die alleinige Herrscherin eines ganzen Königreichs. Während sie langsam in ihre Aufgabe hineinwächst, muss sie sich unausweichlich der Vergangenheit stellen: Wer war ihr Vater, König Leck, wirklich? Was gehört zu den Lügengebäuden seiner Herrschaft und was ist tatsächlich die Wahrheit? Für ihre Nachforschungen schleicht sich Bitterblue Nacht für Nacht verkleidet aus dem Schloss, schließt unter falschem Namen ungewöhnliche Freundschaften in den Straßen und Wirtshäusern und verstrickt sich ihrerseits in ganz neue Lügen ...
Quelle: amazon.de

Ich freue mich wirklich schon wahnsinnig darauf, weil mich Bitterblue bereits im ersten Teil fasziniert hat und ich den Schreibstil von Kristin Cashore einfach unheimlich mag. Auch das Cover gefällt mir sehr gut, es fügt sich auch gut in die restliche Reihe ein. Gespannt bin ich besonders auf die Umsetzung des Inhalts da er mich jetzt im ersten Moment nicht vom Hocker haut - es gibt einfach zu wenig Andeutungen. Ich lasse mich überraschen!

Buch-Adventskalender: 18. Türchen

18. 12. 2011 | 20:17

Hinter dem 18. Türchen befindet sich Das Buch, mit dem schönsten Cover, das ich besitze.: Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe von Suzanne Collins.

Schöne Cover gibt es sehr viele und auch ich habe einige Schätze bei mir im Regal stehen. Umso schwieriger ist mir die Wahl heute gefallen, denn ein "allerschönstes" gibt es kaum. Die Tribute von Panem haben mir aber schon sehr gut gefallen, auch ohne Schutzumschlag, der aber natürlich das Highlight ist.

Die Tribute von PanemDie siebzehnjährige Katniss hat die grausamen Hungerspiele überlebt, zusammen mit ihrem Freund Peeta. Das bedeutet ein eigenes Haus in ihrem Heimatdistrikt 12, außerdem genug zu essen für ihre Familien. Aber all das kann Kat nur kurz genießen, denn das Kapitol schlägt bald wieder mit voller Wucht zu: Um jeden Widerstand zu brechen, werden die Teilnehmer der diesjährigen Hungerspiele aus den Reihen aller früheren Sieger ausgelost – und Kat und Peeta müssen zurück in die Arena. Gegen zweiundzwanzig erfahrene Kämpfer treten sie an, aber mit gegenteiligen Zielen: Während Peeta Kat schützen will, wird Kat diesmal alles tun, damit Peeta überlebt. Allerdings haben sie beide keine Ahnung davon, was inzwischen hinter den Kulissen geschieht ...
Quelle: amazon.de

Obwohl sich ein Frauengesicht auf dem Cover befindet und ich diese Cover eigentlich alle durch die Bank nicht so recht leiden kann, kann mich jenes von "Die Tribute von Panem" absolut überzeugen. Das Zusammenspiel der roten Blätter mit dem grünen Auge und der Schrift wirkt einfach gut. Absolut gelungen! Und auch ohne Schutzumschlag kann mich das Cover überzeugen - es ist zwar viel schlichter aber dennoch absolut sehenswert.

Buch-Adventskalender: 15.-17. Türchen

17. 12. 2011 | 15:53

Die Tage im Dezember vergehen so schnell und ich hab vor Weihnachten noch so viele Dinge für die Uni wie privat zu tun, dass ich irgendwie zu gar nichts mehr komme und sogar vergesse, die Türchen zu öffnen. So kommts, dass ich heute gleich drei auf einmal öffnen muss, wenn ich wie geplant zu Weihnachten fertig sein möchte.

15 Ein Buch, das ich immer wieder lesen könnte.
16 Ein Buch, das mich an eine ganz bestimmte Situation erinnert.
17 Ein Buch, das mich an eine ganz besondere Person erinnert.

Ich mache das Ganze jetzt mal im Schnellverfahren, da ich die Zeit heute eher dafür nutzen möchte wieder Rezensionen zu schreiben sick Da ich denke, dass jeder die Bücher kennt spare ich mir nämlich die Inhaltsangabe und erzähle ich nur die Geschichte hinter dem Buch: Warum habe ich gerade dieses für die Türchen ausgewählt?

Biss zum Morgengrauen von Stephenie Meyer ist jenes Buch, das ich bisher neben Harry Potter am Öftesten gelesen habe. Ich habe es mir erst relativ spät nach dem Erscheinungstermin gekauft, denn es war sogar schon als Taschenbuch erschienen. Schon oft habe ich begeisterte Meinung gehört und irgendwann habe ich mich dazu entschlossen, es doch zu kaufen. Nach der Hälfte war ich ziemlich enttäuscht, weil ich nur die Taschenbuchversion gekauft hatte. Der gesamte Roman hat mich nämlich so fesseln können, dass ich nicht auf die weiteren Taschenbuchausgaben warten wollte!! Weil ich Gott sei Dank so sorgsam mit meinen Büchern umgehe, konnte ich die Taschenbuchversion noch gegen eine Hardcoverversion umtauschen - eine Entscheidung, die ich bis heute trotz des Aufpreises nicht bereue, weil das Buch wirklich wahnsinnig toll ist und ich es noch oft gelesen habe, beispielsweise innerhalb des Griechenlandurlaub dieses Jahres ganze zwei Mal!

Harry Potter and the Deathly Hallows von Joanne K. Rowling erinnert mich an einen Ungarnurlaub vor einigen Jahren. Die ersten sechs Teile der Serie hatte ich verschlungen und das Erscheinen des Abschlusses konnte ich kaum erwarten. Den Kauf der englischen Ausgabe wars mir aber auch nicht wert. In Ungarn bin ich dann aber in einer Buchhanldung auf die Erwachsenenausgabe (Hardcover) dieses Buches gestoßen und der Preis kam mir plötzlich gar nicht mehr so hoch vor. Ich kam also gar nicht drumherum und hab mir das Buch dann doch auf Englisch gekauft und auch sofort gelesen, weil ich einfach unbedingt wissen wollte, wie es mit Harry und Co. endet! Auch eine gute Entscheidung, die ich nicht bereue ;)

Tintenherz von Cornelia Funke hat mir meine Patentante geschenkt, weil sie der Meinung war, dass ich Bücherliebende mit einem Buch, das sich rein um Bücher dreht, sicher meinen Spaß haben werde. Ich bin ihr heute noch wahnsinnig dankbar dafür, denn Tintenherz konnte mich wirklich überzeugen! Ein tolles Buch, das ich jedem empfehlen kann.

Buch-Adventskalender: 14. Türchen

14. 12. 2011 | 21:36

Nachdem ich nun endlich auch Smaragdgrün beendet habe (gestern konnte ich nur mit viel Mühe aufhören zu lesen!) bin ich wieder motiviert, mehrere Bücher schneller zu lesen. Als Nächstes steht wohl Das Tal 2.1. an!

Hinter dem 14. Türchen befindet sich Ein Buch, das jeder kennen sollte. Harry Potter von Joanne K. Rowling.

Das Phänomen Harry Potter ist etwas, das nicht nur uns junge Erwachsene betrifft, weil es in unserer Kindheit stattgefunden hat, sondern auch ältere und jüngere betrifft. Der Autorin hat mit dieser Serie eine wirklich zauberhafte Welt geschaffen - im wahrsten Sinne des Wortes - die sich keiner entgehen lassen sollte.

Harry PotterEigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.
Quelle: libri.de

Ich finde, dass Harry Potter eine gelungene Serie ist, die jeden begeistern kann. Wer keine Lust hat, es zu lesen (was wirklich sehr, sehr schade ist und ich keinem empfehlen würde!) sollte zumindest wissen, was es ist und worum es in Grundzügen geht. Das gehört mittlerweile einfach dazu - ein so großes Phänomen im Bereich der Literatur gibt es selten.

Buch-Adventskalender: 13. Türchen

13. 12. 2011 | 21:38

Ich war heute schon sehr fleißig, hab viel für die Uni gemacht und sogar eine Rezension geschrieben und nun können wir heute voller Elan ein neues Thema beginnen: Bücher, die mich mein Leben lang begeleiten!

Hinter dem 13. Türchen verbirgt sich Mein absolutes Lieblingsbuch. Seelen von Stephenie Meyer.

Nachdem mir die Biss-Reihe so gut gefallen hat und ich erfahren habe, dass die Autorin auch noch ein weiteres Buch veröffentlicht hat - Seelen - konnte ich natürlich nicht anders und musste mir das auch kaufen. Die Handlung klang wahnsinnig interessant und konnte mich wirklich von vorne bis hinten fesseln...

SeelenPlanet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält – und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt …Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.
Quelle: phantastik-couch.de

Was fasziniert mich an diesem Roman so? Neben der wahnsinnig interessanten Handlung und wunderschönen Liebesbeziehung regt Stephenie Meyer damit extrem zum Denken an und hat alles auch noch sehr spannend geschrieben. Weil mich das Buch so fasziniert hat, habe ich es auch auf Englisch für mein Matura-Spezialgebiet gelesen und wirklich ausführlich bearbeitet. Insgesamt bin ich auf 7 verschiedene große Themenbereiche, die die Autorin in diesem Buch verarbeitet, gekommen - und habe sogar eine sehr wichtige Message herauslesen können. Mich faszinieren die Charaktere, der Schreibstil, das Setting und die gesamte Handlung - ich kann einfach nur schwärmen von dem Buch, was wohl auch daran liegt, dass ich mich so viel damit auseinandergesetzt habe. Vielleicht sollte ich mal eine Rezension dazu schreiben? Im Kopf hätte ich noch sehr viel und lesen will ich es bei Gelegenheit auch wieder.

Hoffentlich erscheinen die beiden Fortsetzungen "The Seeker" und "The Soul" wirklich eines Tages, wenn auch nur auf Englisch wäre ich schon glücklich. Drückt mir die Daumen ;) Denn angekündigt werden sie schon lange aber man bekommt einfach gar nichts mit in die Richtung ...

Ach und weil ich grad meine Englisch-Spezialgebiet-Ausarbeitung rausgekramt habe, hier noch ein schönes Zitat: “A double heart for a double mind. Twice the pain.”

Buch-Adventskalender: 11.+12. Türchen

12. 12. 2011 | 20:13

Gestern habe ich doch tatsächlich vor lauter Uni-Stress vergessen, mein Türchen zu öffnen! shock Naja, darf ich heute halt gleich zwei aufmachen sick

Hinter dem 11. Türchen hat sich Ein Buch, das ich 2011 noch unbedingt lesen möchte. befunden: Wired von Robin Wasserman.

Eigentlich möchte ich noch ganz viele Bücher dieses Jahr beenden, was sich aber zeitlich nie ausgehen wird. Ganz oben auf meiner Prioritätenliste steht aber Wired!

WiredVor einem Jahr starb Lia Kahn.
Nur wenige Tage später wachte sie auf.
In einem neuen, künstlichen Körper.
Sie hatte eine neue Familie: Mechs wie sie. Und ein neues Leben eines, das für immer währen sollte.
Das dachte sie zumindest ...
Doch nun stellt sich alles, was man ihr erzählt hat, als Lüge heraus. Jemand beginnt, die Mechs zu zerstören, sie einen nach dem anderen auszulöschen. Lia geht jedes Risiko ein, um sich selbst und die zu schützen, ohne die sie nicht sein kann. Aber sie muss sich der Wahrheit stellen: Alle kann sie nicht retten.
Quelle: Amazon.de

Die ersten beiden Teile der Trilogie konnten mich dieses Jahr so richtig fesseln, sodass ich nun auch den Abschluss kaum noch erwarten kann! Ich hoffe auf viel Action und viele Fragen, die beantwortet werden und bin schon seeeehr gespannt!! hubbahubba

Hinter dem 12. Türchen von heute befindet sich Das Buch, über dessen Erscheinen ich mich 2011 am Meisten gefreut habe.: Arkadien fällt von Kai Meyer.

Ich bin schon lange ein richtiger Fan von Kai Meyer und habe schon viele seinter phantastischen Trilogien gelesen, die mich alle jedes Mal aufs Neue verzaubert haben. Die Arkadien-Reihe ist meiner Meinung nach die beste bisher - umso weniger konnte ich den vorläufigen Abschluss erwarten!

Arkadien fälltRosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.
Quelle: carlsen.de

Im Abschluss wurden so richtig viele Fragen beantwortet, sodass man endlich ein relativ gutes Bild vom gesamten Geschehen hat und nicht mehr nur im Dunkeln tappt. Hoffen auf eine Fortsetzung tue ich trotzdem - denn ich lese Neues von Kai Meyer immer wieder gerne, besonders wenn man schon mit den tollen Charakteren vertraut ist :D

Damit wäre dann auch schon unser zweites Thema abgeschlossen. Ab Morgen gibts dann Bücher, die mich mein Leben lang begeleiten

Buch-Adventskalender: 10. Türchen

10. 12. 2011 | 22:13

Auch hinter dem 10. Türchen befindet sich etwas ganz Besonderes: Ein Auftakt zu einer Serie, die ich unbedingt weiterverfolgen möchte.: Die Auswahl von Ally Condie.

Mittlerweile gibt es so viele Serien auf dem Buchmarkt, aber nicht jede davon trifft meinen Geschmack und möche ich beenden. Umso mehr gefreut habe ich mich über die Auswahl, ein wirklich schöner Auftakt zu einer dystopischen Reihe, die ich unbedingt weiterverfolgen möchte.

Die AuswahlIn einer fiktiven Welt sorgt ein totalitäres System dafür, dass das Leben der Menschen in geregelten Bahnen verläuft. Mit 17 werden die Jugendlichen gepaart, das heißt: ihr zukünftiger Lebenspartner wird für sie ausgesucht. Und gleichzeitig wird auch darüber entschieden, ob sie Kinder kriegen dürfen oder nicht. Als Cassia mit Xander gepaart wird, sich aber in den Außenseiter Ky verliebt, vertraut sie sich ihrem Großvater an. Vor seinem Ableben bewegt er die Enkelin dazu, das System zu umgehen, um ein Leben mit ihrer wahren Liebe führen zu können.
Quelle: Amazon.de

Mir hat die Geschichte recht gut gefallen, und ich habe sie mit Freuden gelesen. Auch wenn ich sie an einigen Stellen etwas zu langweilig fand, freue ich mich umso mehr auf "Die Flucht", den zweiten Band, der schon im Januar auf Deutsch erscheinen soll. Das Ende hat immerhin einiges versprochen, auf das wir Leser uns noch freuen kann... Wer das Buch noch nicht kennt, sollte das unbedingt nachholen und sich ebenfalls auf den Rest der Serie freuen!

Buch-Adventskalender: 9. Türchen

09. 12. 2011 | 21:02

Hinter dem 9. Türchen befindet sich Das Buch mit dem schönsten Cover von 2011.: Heaven von Christoph Marzi.

Schöne Cover gibt es immer wieder und auch 2011 konnten mich einige begeistern. Das von Heaven fand ich allerdings ganz besonders!

HeavenFeenblut fließt in den Adern von Heaven. Aber bisher weiß das Mädchen noch nichts von ihrer besonderen Abstammung. Als die Jagd auf sie beginnt, ist Heaven ist ganz auf sich gestellt. David dagegen findet sein Leben ziemlich normal. Gut, seine Ex hat ihn gerade verlassen, aber kein Grund für ein Hollywood-Drama. Doch dann trifft er hoch auf den Dächern Londons Heaven. Und Davids Leben ändert sich für immer.
Quelle: Amazon.de

Ich finde besonders die Skyline von London, die sich hinter einem Tor (Friedhof?) befindet, sehr schön. Viele Details verstecken sich auf dem Cover, so z.B. auch der Stein überhalb von dem Titel. Ich könnte mich stundenlang dran sattsehen! Ein wirklich gelungenes Cover, das auch zum Inhalt relativ gut passt, da die Geschichte in vielen Teilen Londons stattfindet.

Buch-Adventskalender: 8. Türchen

08. 12. 2011 | 20:46

Hinter dem heutigen 8. Türchen befindet sich Ein Buch von 2011, das ich nochmal lesen möchte.: Ascheherz von Nina Blazon.

Recht oft lese ich Bücher nur einmal, weil ich kaum Zeit habe, sie nochmal zu lesen, auch wenn sie toll sind. Der Grund: Es erscheinen einfach zu viele Neue. Trotzdem gibt es immer wieder Bücher, bei denen ich mir sage: Das MUSS ich noch einmal lesen. 2011 gab es nicht viele davon, aber Ascheherz gehört auf jeden Fall dazu.

AscheherzSeit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Sie weiß nur eines: Der Blutmann, der sie in ihren Albträumen verfolgt, ist nun in ihr Leben getreten und will sie töten. Und er scheint nicht der Einzige zu sein, der sie verfolgt. Der geheimnisvolle, engelhaft schöne Anzej rettet ihr das Leben. Auf ihrer gemeinsamen Flucht in das ferne Nordland muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten begangen hat: Einst gehörte sie zu den Zorya, deren Kuss den Sterblichen den Tod bringt. Doch einem Mann mit sanften Augen, der in ihren Armen sterben sollte, schenkte sie die Ewigkeit. Nun fordert Lady Mars, die Herrin des Todes, das Leben zurück, um das sie betrogen wurde. Kann Summer den Tod ein weiteres Mal überlisten oder muss sie ihre Liebe opfern, um selbst Lady Mars tödlichem Kuss zu entgehen?
Quelle: Amazon.de

Der Grund warum ich das Buch nocheinmal lesen möchte? Erstes weil es wirklich schön geschrieben war, ich es schnell und flüssig lesen konnte und ich einfach wahnsinnig begeistert von der Handlung war, die sich über nur 400 Seiten erstreckt. Vor allem aber aus jenem Grund, weil man viele Andeutungen und auch Metaphern finden konnte, die man nur versteht, wenn man weiß worauf sie hindeuten, also das Ende bereits kennt. Diese möchte ich so gerne noch einmal lesen und auch auf Anhieb verstehen! Ich hoffe sehr, dass ich noch einmal dazu komme :)

Buch-Adventskalender: 7. Türchen

07. 12. 2011 | 20:58

Heute beginnen wir eine neue Themenwoche, beziehungsweise Themen-6-Tage :D Bücher, die mich 2011 begeistert haben. Ja das Jahr 2011 ist noch nicht ganz um, und es könnte sich zufällig ergeben, dass ich noch Bücher lese, die besser auf die einzelnen Tage passen. Aber ich halte mich einfach immer an den bisherigen Stand. Hinter dem 7. Türchen befindet sich also Das beste Buch, das ich 2011 (bisher) gelesen habe.: Die Beschenkte von Kristin Cashore.

Ich habe 2011 viele gute Bücher gelesen, ich habe vielen die Höchstwertung gegeben und auch einige als Geheimtipp gekennzeichnet. Trotzdem konnte mich wohl kein Buch so extrem fesseln wie "Die Beschenkte".

Die BeschenkteWie es sich wohl anfühlt, mit der Gabe des Tötens beschenkt, die Aura einer Unbesiegbaren zu verbreiten? Lady Katsa empfindet es mehr als Fluch denn als Segen. Zwar vermag sie mit Hilfe ihrer Autorität Gutes zu bewirken, doch es muss stets in aller Heimlichkeit geschehen: Seit dem Tod ihrer Eltern nämlich beansprucht König Randa Katsas Fähigkeit für seine niederen Zwecke, obwohl sie die Rolle des furchterregenden Racheengels verabscheut. Erst ihre Bekanntschaft mit einem anderen Beschenkten gibt Katsa endlich die nötige Kraft, aus Randas „Käfig“ auszubrechen.
Anfänglich ist Bo, jüngster Prinz der Lienid und auf der Suche nach seinem Großvater, der Heldin ein Rätsel: Augenscheinlich mit der Gabe des Kämpfens beschenkt, fordert er Katsa nie ernsthaft heraus. Im Gegenteil: Bo hält eher seine zweite Wange hin, statt sie bei einem – wenngleich spielerischen – Gegenangriff zu verletzen. Aus einer vorsichtigen Annäherung wird, dank Bo’s unerschütterlichem Glauben an Katsas weichen Kern, Freundschaft. Gemeinsam spüren sie den Entführer von Bo’s Großvater auf und durchkreuzen infolgedessen die Pläne eines bestialischen Mörders: eines Königs mit der Gabe, die Gedanken der Menschen so zu manipulieren, dass sie an seine Unschuld glauben. Wer, wenn nicht zwei nach Gerechtigkeit strebende Beschenkte, aus deren Freundschaft allmählich Liebe erwuchs, könnten seinem entsetzlichen Treiben ein Ende bereiten?
Quelle: Amazon.de

Wenn ich noch einmal darüber nachdenke, hat die Geschichte gar nicht so viel Besonderes an sich und es gibt auch einige Szenen, die die Autorin lange hinauszögert und die man kürzen hätte können. Und trotzdem: Irgendwas hat dieses Buch, sodass ich es tatsächlich als das Beste von 2011 bezeichne. Der Schreibstil der Autorin hat mich einfach sofort für sich eingenommen und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich gar nicht mehr aufhören wollte. Zudem gibt es auch einige spannende Wendungen die mich überzeugt haben. Bestes war aber meiner Meinung nach die Vielzahl an Charakteren, die ich niemals erwartet hätte. Ein wundervolles Buch, das ich jedem unbedingt empfehlen möchte!

Buch-Adventskalender: 6. Türchen

06. 12. 2011 | 22:28

Zunächst möchte ich euch heute alle einen schönen Nikolaustag wünschen! Ich hoffe ihr habt einen schönen Tag verbracht :) Hinter dem 6. Türchen befindet sich Ein Kinderbuch, das ich zu Weihnachten verschenken würde.: Conni feiert Weihnachten/Conni fährt Ski von Liane Schneider, Eva Wenzel-Bürger.

Conni feiert WeihnachtenIch denke jeder hat schon einmal von den Conni Büchern gehört - diese sind für Kinder unterschiedlichsten Alters bestimmt ein Erlebnis. Zu dem gibt es soo viele passende Themen, also auch ein Weihnachtsbuch, das man natürlich gerne zu Weihnachten verschenkt. Ich glaube, dass viele Kinder mit diesem kleinen Büchlein Spaß hätten.

Bald ist Weihnachten. Conni vertreibt sich die Zeit mit dem Basteln von Weihnachtsschmuck und auf dem Weihnachtsmarkt trifft sie sogar den Weihnachtsmann.
Dann fährt Conni mit ihren Eltern in den Ski-Urlaub. Aber natürlich kann sie nicht gleich den Berg hinunterfahren. Erst einmal muss sie zur Skischule gehen.

Ich habe diese Geschichten von Conni selbst nie gelesen, war als kleines Kind aber großer Fan von den übrigen und kann mir gut vorstellen, dass sich jemand über dieses Büchlein als Weihnachtsgeschenk freuen würde.

Damit wäre das erste Thema Bücher, die mich als Kind begeistert haben beendet. Morgen gehts dann mit Büchern, die mich 2011 begeistert haben weiter!

Buch-Adventskalender: 5. Türchen

05. 12. 2011 | 21:26

Die Tage vergehen so schnell und ich bin immer noch nicht mit Delirium fertig, weil ich im Zug einfach nicht zum Lesen komme ... grr. Naja hinter dem 5. Türchen befindet sich Ein Kinderbuch, das jeder schon einmal gelesen haben sollte.: Momo von Michael Ende.

MomoMomo ist ein ganz besonderes Kinderbuch, das ich schon einige Male gelesen habe und sicherlich auch Erwachene begeistern kann. Die Geschichte hat einen wahnsinnig ernsten Hintergrund, der aber liebevoll in eine Kindergeschichte eingebaut wurde, die sowohl junge als auch ältere Leser überzeugen kann.

Die Gesellschaft der "grauen Herren" sind in der Kleinstadt, in der Momo lebt, am Werk. Sie möchten die Menschen dazu bringen, jede Menge Zeit zu sparen. In Wahrheit werden die Menschen aber um die Zeit betrogen, denn während sie die Zeit sparen, vergessen sie, richtig zu leben. Zeit kann man nämlich nicht sparen! Denn je mehr man versucht, Zeit zu sparen, desto "kürzer" werden die Tage und Wochen.
Als die Welt schon fast den grauen Herren gehört, beschließt Meister Hora die Welt zum Stillstand zu bringen und endgültig zu handeln. Die kleine Momo, bewaffnet mit einer Schildkröte und einer Blume, soll die Welt retten. Ob ihr das gelingt?

Ich finde Momo sollte jeder schon einmal gelesen haben, weil es eine so außergewöhnliche Geschichte ist, die bereits Kinder zum Nachdenken anregt. Was ist Zeit und wie sollte man sie am besten nutzen? Michael Ende ist wirklich eine gute Geshcichte gelungen!

Buch-Adventskalender: 4. Türchen

04. 12. 2011 | 21:41

Heute hätte ich beinahe vergessen, mein Türchen zu öffnen! Bin grad extra nochmal aus dem Bett und hab den PC gestartet - dabei dachte ich ich kann schon in Ruhe fernsehen ;) Hinter dem vierten Türchen befindet sich Ein Kinderbuch mit einem besonders schönem Cover. Das fand ich relativ schwierig, weil Kinderbücher meistens sehr kindliche, fröhliche und lustige Cover haben, aber nichts, was ich als "schön" bezeichnen würde. Letztendlich bin ich dann aber doch fündig geworden: Jakob und Katharina von Lene Mayer-Skumanz.

Jakob und KatharinaJakob und Katharina ist ein religiöses Kinderbuch, das ich von meiner Oma zur Erstkommunion geschenkt bekommen habe. Es beinhaltet kurze Kapitel, die sich immer wieder mit Gott beschäftigen. Ich weiß gar nicht ob das Buch durchgängig einen roten Faden hat oder nur aus Kurzgeschichten besteht, habe es aber auch schon sehr lange nicht mehr gelesen. Mittlerweile spricht es mich nicht mehr so an, das Cover finde ich aber immer noch schön.

Die Zeichnung von den zwei Kindern hat irgendwie etwas Besonderes, auch wenn sie nicht wirklich detailliert ist. Zudem mag ich die Schriftart des Titels und die Farbgebung. Eigentlich ein wirklich sehr schönes gelungenes Cover!

Buch-Adventskalender: 3. Türchen

03. 12. 2011 | 20:03

Und schon wieder ein Tag vergangen! Schön langsam komme ich auch richtig in Weihnachtsstimmung, heute wurden auch schon jede Menge Kekse gebacken :D Hinter meinem dritten Türchen befindet sich Ein Kinderbuch, das mich auch heute noch begeistern würde. Neben den beiden Büchern, die ich bisher erwähnt habe, gehört dazu auch Die wilden Hühner (und alle weiteren Teile der Serie) von Cornelia Funke.

Die wilden HühnerDie wilden Hühner war eines meiner Lieblingsbücher als Kind, das ich relativ oft gelesen habe. Jeden neuen Teil habe ich mir gekauft und auch sofort gelesen und auch die Filme habe ich mir alle angesehen. Denn irgendwie hat die Story etwas, das mir ganz besonders gefällt!

Die wilden Hühner sind eine Mädchenbande bestehend aus Sprotte, Frieda, Trude und Melanie, die sich einfach gerne schöne Nachmittage machen und gemeinsam Tee trinken. Doch es gibt auch noch eine Jungsbande aus der Klasse, nämlich Die Pygmäen, die den Hühnern sehr gerne Streiche spielen. Nach einem großen Streit lassen sie plötzlich alle Hühner von Sprottes Oma frei. Das schreit natürlich sofort nach Rache!

Die wilden Hühner ist ein schönes Kinderbuch, das ich bedingungslos weiterempfehlen würde. Es ist nicht zu dick und ist somit besonders für junge Leser geeignet. Die typischen Zeichnungen von Cornelia Funke sind natürlich auch wieder extrem gelungen, und besonders gefallen hat mir, dass sich die Autorin immer neue Abenteuer für die neuen Teile einfallen hat lassen. Eine tolle Serie, die mir meine Kindheit auf jeden Fall versüßt hat und die ich auch heute noch lesen würde.

Buch-Adventskalender: 2. Türchen

02. 12. 2011 | 19:28

Die Tage im Dezember vergehen so schnell, vor allem mit einem Adventskalender! :D Hinter dem zweiten Türchen befindet sich Ein Kinderbuch, das ich auch meinen Kindern zum Lesen geben würde.: Mini ist kein Angsthase von Christine Nöstlinger.

Mini ist kein Angsthase Auch "Mini ist kein Angsthase" habe ich als Kind sehr oft gelesen, und ich denke, dass es mir auch heute noch gefallen würde. Mir gefällt einfach extrem gut, wie sich Mini mit ihrem Problem auseinandersetzt!

Die siebenjährige Mini und ihr Bruder Moritz wollen gerne schwimmen gehen, aber ihre Mutter verstaucht sich kurzfristig den Fuß, weshalb sie die beiden alleine mit der Straßenbahn fahren lässt. Moritz ist zwei Jahre älter und soll auf seine kleine Schwester aufpassen, aber wie es nun einmal so kommt, streiten sich die beiden, Mini verpasst die richtige Haltestelle und findet sich plötzlich ganz allein in einem fremden Stadtteil wieder. Sie hat kein Geld, kein Telefon, keinen Fahrschein und absolut keine Idee, wie sie wieder nach Hause kommen soll. Aber Mini muss sich was einfallen lassen, allein schon um von Moritz nicht als Angsthase verspottet zu werden ...

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es sich leicht und flüssig liest. Durch die große Schrift ist es besonders für Erstleser gedacht, und auch die vielen Illustrationen mit kleinen Sprechblasen, die das Geschehen untermalen, sind gelungen. Als Leser kann man auch gut Minis Entwicklung verfolgen.
Wenn ich gerade richtig gesehen habe, kann man das Buch aber gar nicht mehr so einfach kaufen. Schade eigentlich! Aber ich hebe es bestimmt für meine Kinder auf ;) Ebenso wie die anderen Teile der Mini-Reihe, die ich besitze.



P.S. Die Lesestatistik für den November gibts vermutlich morgen, da ich heute noch so einiges für die Uni zu tun habe!

Buch-Adventskalender: 1. Türchen

01. 12. 2011 | 19:24

Heute ist der 1. Dezember und ich darf endlich das erste Türchen von vielen verschiedenen Adventskalendern öffnen, so auch jenes von meinem Buch-Adventskalender sick

Hinter dem ersten Türchen befindet sich Das Kinderbuch, das ich als Kind am Öftesten gelesen habe.: Vier verrückte Hühner von Norbert Landa.

Vier verrückte Hühner Dieses Buch hat mir meine Patentante in meinen jungen Jahren geschenkt, und es hat mich schon ziemlich oft begeistern können.

Es geht um vier Hühner, die ziemlich glücklich auf einem Bauernhof leben. Als Schilla, Brunhilde, Rosa und Pünktchen jedoch hören, dass es am nächsten Tag Hühnersuppe geben soll, beschließen sie kurzerhand den Bauernhof zu verlassen und einfach abzuhauen. Bald finden sie sich auf einem Jahrmarkt wieder, auf dem sie alles mögliche wie Zuckerwatte und Karusselle ausprobieren. Ziemlich benebelt wollen die vier Hühner nach einem langen Tag dann doch wieder nach Hause, weshalb Rosa die Hühner alle durchzählt. Aber egal wie sie es anstellt, sie kommt immer nur auf drei! Also geht's ab auf die Suche nach dem vierten Huhn...


Das Buch ist ziemlich lustig zu lesen, weil man als Leser merkt, dass Rosa immer nur die anderen drei Hühner, sich selbst aber nie mitzählt. blush Es sind also sehr viele witzige Szenen darin und ich habe das Buch auch vor wenigen Jahren noch gerne gelesen. Gerade eben habe ich auch Lust darauf, es vielleicht demnächst nochmal zu lesen, es ist einfach echt gut sweatdrop

Mein Buch-Adventskalender 2011

27. 11. 2011 | 13:50

Heute ist der erste Adventsonntag und ich wollte mir unbedingt eine Aktion einfallen lassen, mit der ich mir und auch euch das Warten auf das Christkind etwas versüßen kann.
Mittlerweile ist es ja ein wenig still um meinen Blog geworden, was vor allem daran liegt, dass mich die Uni so in Beschlag nimmt. Ich komme immer erst spät abends heim, muss das Haus aber auch noch im Dunkeln verlassen. Wo soll da die Zeit fürs Bloggen bleiben? Mir war deshalb auch wichtig, dass ich eine Aktion plane, die ich auch durchziehen kann, die aber auch meinen Blog wiederbelebt. Herausgekommen ist der Buch-Adventskalender 2011. Es geht darum, jeden Tag ein Türchen zu öffnen, hinter dem sich ein Buch befindet, an das man sich gerne erinnert oder auf das man sich schon freut. Die Beiträge dazu können schon früher vorbereitet werden, was sich gerade bei mir gut eignet.
Um kein völliges Chaos entstehen zu lassen, habe ich mir einige Themen überlegt, auf die das jeweilige Türchen passen soll. Folgendermaßen sieht der Plan aus:

Teil 1: Bücher, die mich als Kind begeistert haben

1 Das Kinderbuch, das ich als Kind am Öftesten gelesen habe.
2 Ein Kinderbuch, das ich auch meinen Kindern zum Lesen geben würde.
3 Ein Kinderbuch, das mich auch heute noch begeistern würde.
4 Ein Kinderbuch mit einem besonders schönem Cover.
5 Ein Kinderbuch, das jeder schon einmal gelesen haben sollte.
6 Ein Kinderbuch, das ich zu Weihnachten verschenken würde.

Teil 2: Bücher, die mich 2011 begeistert haben

7 Das beste Buch, das ich 2011 gelesen habe.
8 Ein Buch von 2011, das ich nochmal lesen möchte.
9 Das Buch mit dem schönsten Cover von 2011.
10 Ein Auftakt zu einer Serie, die ich unbedingt weiterverfolgen möchte.
11 Ein Buch, das ich 2011 noch unbedingt lesen möchte.
12 Das Buch, über dessen Erscheinen ich mich 2011 am Meisten gefreut habe.

Teil 2: Bücher, die mich mein Leben lang begeistern

13 Mein absolutes Lieblingsbuch.
14 Ein Buch, das jeder kennen sollte.
15 Ein Buch, das ich immer wieder lesen könnte.
16 Ein Buch, das mich an eine ganz bestimmte Situation erinnert.
17 Ein Buch, das mich an eine ganz besondere Person erinnert.
18 Das Buch, mit dem schönsten Cover, das ich besitze.

Teil 2: Bücher, die mich 2012 begeistern werden

19 Ein Buch, auf dessen Erscheinen ich schon lang warte.
20 Ein Buch mit einem besonders schönem Cover, das 2012 erscheint.
21 Ein älteres Buch, das ich 2012 unbedingt noch einmal lesen muss.
22 Ein Buch, das ich am Liebsten schon am Erscheinungstag zu Ende lesen möchte.
23 Ein Buch, das ich unbedingt in meinem Regal haben möchte.
24 Ein Buch, das ich zu Weihnachten geschenkt bekomme(n habe).

Um einen schönen Überblick zu haben, habe ich auch noch einen kleinen Adventkalender gebastelt, in den ich jeden Tag das Buch eintragen werde, das sich hinter dem Türchen befindet. Am Ende werde ich eine kleine Unterseite erstellen, auf der man meinen vollständig geöffneten Adventskalender sehen kann.


Auf eine schöne Adventszeit! biggrin P.S.: Falls jemand mitmachen möchte. kann er das natürlich gerne tun und sich auch meine Vorlage klauen. Vielleicht hat ja noch jemand Spaß daran! :)
Content Management Powered by CuteNews


zurück | nach oben