März 2012

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 0 0 2 3 4
0 0 7 8 9 10 11
0 13 0 15 16 17 0
0 20 21 22 0 24 25
26 27 28 29 0 31 0

Handschrift

Ich habe meine Handschrift vor langer Zeit bei Graphologies deuten lassen. Der Text, den ihr in dem Bild seht, wurde für diesen Zweck verfasst.
Die Deutung hat einige interessante Ergebnisse hervorgebracht. Ich bin der Meinung, dass vieles zutrifft und werde euch nun daran teilhaben lassen.
Es gibt füf Bewertungsstufen für jede Aussage, die diese Seite getätigt hat. ganz falsch, großteils falsch, neutral, großteils richtig, absolut richtig.
Ich habe auch zu jeder Aussage etwas mehr hinzugeschrieben, damit die Eigenschaften etwas besser hervorgehen.

Handschrift

Lisa ist eher bescheiden und zurückhaltend.
großteils richtig Ich gebe nicht gerne zu, wenn ich etwas gut gemacht habe, weil ich mich dabei unwohl fühle, aber ich liebe es, für solche Sachen gelobt zu werden. Zurückhaltend bin ich nur teilweise - wenn ich die Person gut kenne und weiß, dass sie mich mag, bzw. dass es kein Problem ist, wenn ich mal was nicht so Nettes sage, bin ich schon ziemlich vorlaut. Fremden Personen gegenüber verhalte ich mich aber sehr schüchtern.
Es reicht ihr, wenn sie nicht im Mittelpunkt steht.
großteils richtig Ich bin keine Person, die unbedingt im Mittepunkt stehen muss. Ich bin durchaus zufrieden, wenn ich das nicht tue. Aber ich will auch auf keinen Fall gar nicht beachtet werden, und wie bereits erwähnt, liebe ich es, für meine Leistungen gelobt zu werden, was ja mehr oder weniger zum Mittelpunkt führt. Aber generell bin ich auch sehr glücklich, wenn ich das nicht tue.

Lisa gibt sich sehr beherrscht bzw. diszipliniert
neutal Ich weiß, was sich gehört. Und ich versuche wirklich immer beherrscht zu bleiben, wenn mich etwas ärgert. Aber ich kann auch extrem leicht ausflippen - das genaue Gegenteil von beherrscht. Was die Disziplin anbelagt hängt es davon ab, wo sie gebraucht wird. Eigentlich bin ich relativ faul, aber ich schaffe es immer, alles termingerecht zu machen.
und besitzt einen ausgeprägten Ordnungssinn.
absolut richtig Ich fühle mich bei Unordnung nicht wohl. Überhaupt nicht, da werde ich total leicht aggressiv, mich stört jede Kleinigkeit und so weiter. Und ich muss ganz ehrlich gestehen: Ich liebe es, mein Zimmer aufzurämen! Ordnung herrscht bei mir unter anderem auch bei Schuldingen und Büchern. Ich habe fixe Abteilungen in meinen Regal, die entweder fächerspezifisch (Schule), oder nach Genre, Autor, Thema etc. (Bücher) geordnet sind.

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
absolut richtig Ich bin der Meinung, dass alle diese Eigenschaften auf mich zutreffen. Mehr muss man dazu glaube ich, nicht einmal sagen.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
absolut falsch Ich denke, dass ich nie gelassen wirke. Eigentlich bin ich immer ziemlich im Stress und gehetzt. Ich bin eine Perfektionistin und wenn etwas nicht so klappt, wie ich es will, flippe ich auch immer fast aus. Und uninteressiert bin ich sicher auch nicht - ich bin sehr wissbegierig und will immer etwas Neues lernen. Ich interessiere mich für viele Sachen und versuche immer Problemen auf den Grund zu gehen.
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.
neutral Wie gesagt, ich bin leicht mit einer Sache zu begeistern und leicht davon überzeugt. Dass ich dann begeisterungsfähig auftrete, kann ich mir schon vorstellen, aber das mache ich definitiv nicht jedes Mal, und ich glaube auch nicht, dass ich damit jemanden überrasche.

Lisa ist ein sehr gefühlsbestimmter Mensch.
großteils falsch Ich kann nur selten Gefühle zeigen. Ich denke schon, dass sie eine wichtige Rolle für mich spielen, aber ich versuche sie jedes Mal zu verbergen, zu vergessen und was auch immer.
Oft werden Entscheidungen gefühlsmäßig gefällt, obwohl bei rein rationeller Überlegung eine andere Entscheidung die richtige wäre.
großteils falsch Auch das wage ich zu bezweifeln. Ich denke immer viel darüber nach, bevor ich mich für etwas entscheide. Egal bei was. Und ich bin ein sehr rationeller Mensch, finde ich, weshalb meine Entscheidungen auch meistens vernünftig sind.

Sie lässt sich von ihrer Intuition leiten,
neutral Stimmt manchmal, manchmal aber auch nicht
auch dann, wenn der Verstand etwas anderes sagt.
großteils falsch Ich mache es so gut wie nie gegen meinen Verstand! Wenn Intuition, dann wenn ich nichts anderes weiß.

Lisa ist überdurchschnittlich intelligent.
absout richtig Ohne jetzt überheblich zu klingen. Und ich hab auch vorhin gesagt, dass ich eher bescheiden bin und sowas nicht gerne sage. Aber ich bin eigentlich schon der Meinung, dass es stimmt..
Nüchtern und zweckmäßig bewältigt sie ihre Aufgaben.
absolut richtig Ich glaube, dazu gibt es nicht viel zu sagen.

Lisa legt Wert auf eine Grunddistanz zu ihren Mitmenschen.
großteils richtig Ich muss sagen - ich habe so eine Grunddistanz, aber nicht unbedingt, weil ich sie wollte. Klar sage ich meinen Mitmenschen nicht alles, es gibt viele Dinge die nur wenige Personen wissen. Aber ich denke, dass das viele haben.
Auch gute Kollegen müssen nicht alles wissen.
absolut richtig Kollegen müssen auf keinen Fall alles wissen. Wenn dann gute Freunde, aber nicht einmal die müssen alles wissen.

Sie arbeitet sehr genau und zeichnet sich durch rationales, analytisches Denken aus.
absolut richtig Zumindest versuche ich genau zu sein. Der Rest stimmt aber auf alle Fälle
Lisa ist sehr stark um Gerechtigkeit bemüht.
Sie versucht stets, sich für andere einzusetzen.

absolut richtig Ich versuche schon, dass es für alle fair bleibt. Ich helfe Menschen gerne und ich möchte auch nicht, dass einer gegenüber mir zum Beispiel benachteiligt wird.

Sie ist ein Dickkopf.
absolut richtig Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, will ich das auch zu Ende führen.
Die Umwelt wird regelmäßig mit plötzlich auftretenden Widerständen von ihrer Seite überrascht.
neutral Ich denke nicht, dass die Umwelt überrascht ist. (das hatten wir schon Mal!) Ich denke viel mehr, dass mich diese Widerstände einfach auszeichnen, und dass jeder, der es mit mir zu tun hat, weiß, dass ich sehr dickköpfig bin.



zurück | nach oben