März 2012

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 0 0 2 3 4
0 0 7 8 9 10 11
0 13 0 15 16 17 0
0 20 21 22 0 24 25
26 27 28 29 0 31 0

Willkommen auf milchreis.org

FotoDas ist meine kleine Homepage. Du findest hier vor allem Informationen zu Büchern, die ich lese und Rezensionen dazu, aber auch interessante Dinge zum Lesen und über mich sowie verschiedenste Fortsetzungsgeschichten in denen du jeweils den nächsten Teil schreiben kannst!
Schau dich doch einfach mal um, du findest sicher etwas, das dir gefällt!

Aktuell

Ich lese ... Neueste Rezension Buch des Monates März
Schattenschwingen - Tanja Heitmann Bartimäus - Das Amulett von Samarkand Riley: Die Geisterjägerin

Kategorien

Bloginternes Ich lese... Diskussionen Buchreihen Trends Stöckchen Statistik Challenges Neuheiten Alltag

Gesamte Blogeinträge

8. Tag: Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert

26. 05. 2010 | 21:01

Ähm, ja. Ich hab lange überlegt. Normalerweise erinnern mich Bücher nie so richtig an Orte, weil ich sie so oft lese. Und auch weil es viele Fantasy-Bücher sind. Soll ich jetzt Harry Potter nehmen und sagen, es erinnert mich an Hogwarts? Das wär mir dann doch irgendwie zu blöd.

Ich habe mich jetzt wieder für Twilight entschieden. Teil 1 und 2 der Serie erinnern mich einfach so wahnsinnig an unseren Griechenlandurlaub, weil ich sie eben dort zum ersten Mal gelesen habe. Und sie mir dort auf Anhieb so gut gefallen haben, dass ich sie beide sofort nochmal gelesen habe, was ich sonst nie mache! Normalerweise brauche ich immer ein wenig Pause zwischen den einzelnen Büchern, da sie sonst doch zu langweilig werden, weil wirklich fast alles noch im Gedächtnis ist.
Aber Stephenie Meyer's Schreibstil ist wohl einfach so fesselnd, und auch die ganze Story so interessant, dass mich das Buch so überzeugt hat.

(Tut mir übrigens Leid, dass der Rahmen vom Cover heute etwas komisch aussieht :D Musste ihn mit Paint machen, weil mein Photoshop momentan irgendwie spinnt. Und irgendein Cover musste ja her, sonst ist es langweilig. Ich hab halt die Bildpunkte nicht genau getroffen. Bitte verzeiht! ;))

7. Tag: Ein Buch, das dich an jemanden erinnert

25. 05. 2010 | 20:14

So, ziemlich verspätet, aber ich habs ja angekündigt ;) Da mein Freund von Freitag bis heute Abend bei mir war, hab ich den PC mal in Ruhe gelassen und werde euch erst heute mein siebtes Buch präsentieren cute

Es ist ein Kinderbuch. Und es erinnert mich an meine Patentante. Vier verrückte Hühner von Norbert Landa. Soweit ich es jetzt in Erinnerung habe ist es mein einziges Buch, in dem eine Widmung steht. Folgendes hat meine Tante reingeschrieben: Lesen ist lustig und macht Spaß! Bücher können Freunde sein. Viel Freude mit Deinem neuen Buch. Alles Gute. Deine Goti :D
In "Vier verrückte Hühner" geht es um (wie könnte es auch anders sein?) vier Hühner, die auf einem Bauernhof leben. Als Schilla, Brunhilde, Rosa und Pünktchen hören, dass es am nächsten Tag Hühnersuppe geben soll, hauen sie ab. Auf dem Jahrmarkt in Halberstadt probieren sie dann alles mögliche, wie Zuckerwatte und Karusselle aus. Als sie dann nach Hause wollen, zählt Rosa die Hühner. Aber egal wie sie es anstellt, sie kommt immer nur auf drei! Als Leser merkt man, dass Rosa sich selbst nie mitgezählt hat, sondern nur die anderen. Aber es ist ziemlich lustig, wie die Suche nach dem "vierten Huhn" vonstatten geht smile Ich hab das Buch auch vor fünf Jahren noch ab und zu gelesen und mochte es noch immer ;)

6. Tag: Ein Buch, das du nur einmal lesen kannst

20. 05. 2010 | 19:49

Puh, das Buch, das ich heute erwähnen könnte, müsste ja eigentlich mein Hassbuch sein. Wie gesagt, ich hab ja keines, aber es gibt viele Bücher, die ich nie zu Ende gelesen habe.
Außerdem würde ich wohl alle Klassiker, Pflichtlektüre oder wie auch immer aus dem Deutschunterricht nur einmal lesen. Wozu sollte ich z.B. die Leiden des jungen Werther nochmal lesen? Oder Woyzeck? Ich bezweifle, dass ich das jemals tun würde. Aber ich wollte doch ein Buch besonders herausgreifen.

Obwohl ich Isabel Abedi wirklich gerne mag und ihre Jugendbücher/Thriller liebe, hat mir Die Verbotene Welt dann doch nicht ganz so gut gefallen. Auch das habe ich damals in meinem Griechenlandurlaub gelesen hmm Und es war wirklich nicht schlecht! Ich hab es in voller Erwartung ein paar Wochen vorher gekauft und dabei irgendwie nicht so ganz mitbekommen, dass die Hauptpersonen gerade mal 12 (?) Jahre alt sind. Während ich es dann gelesen habe, habe ich es zum ersten Mal gemerkt - die zwei Protagonisten sind einfach so was von naiv! uhm Die Story von dem Buch selbst ist echt nicht schlecht - Reginald, der Bösewicht, kann mit einer magischen Lampe alles schrumpfen lassen, und hat es auf alle berühmten Bauwerke abgesehen, die nach und nach verschwinden. Und zwei Personen verschwinden eben mit zu ihm - aber sie ist nun mal als Kinderbuch geschrieben, und dafür bin ich mittlerweile wohl einfach zu alt. wink
Als ich gerade das Buchcover für den Blogeintrag gesucht habe, habe ich auch noch ein zweites Cover gefunden, das einfach viel kindlicher aussieht. Ich habe es jetzt auch extra noch als zweites reinkopiert.
Versteht mich bitte nicht falsch - das Buch ist wirklich nicht schlecht. Aber es ist einfach ein Kinderbuch und mir persönlich zu naiv geschrieben, man hätte mehr aus der Idee machen können. Und darum werd ich es wahrscheinlich nicht noch einmal lesen.

5. Tag: Ein Buch, das du immer wieder lesen könntest

19. 05. 2010 | 19:38

Boah. Das fällt mir richtig schwer. Ich kann mich schon wieder nicht so richtig auf ein Buch festlegen. Jedes Buch, das mir gefällt, kann ich irgendwann mal wieder lesen. Und mir gefallen nun mal die meisten Bücher.

Doppelt und dreifach gelesen hab ich bisher aber am öftesten die HarryPotter-Bücher, sowie die Tintenherz-Trilogie und die Kai Meyer-Bücher. Das extremste, das mir aber passiert ist war letztes Jahr im Griechenlandurlaub. Ich habe ungefähr zwei Wochen zuvor das erste mal Biss zum Morgengrauen gekauft, als Taschenbuchversion, und begonnen es zu lesen. Nach ungefähr einem Drittel hab ich es bereut, das Taschenbuch genommen zu haben. Alle meine Bücher im Regal, die aus einer gleichen Serie sind, sollten bestmöglich vom gleichen Verlag kommen und die gleiche Größe haben! Jetzt wusste ich aber, dass das Taschenbuch von Teil 2 noch lange nicht erschienen würde. Wenige Tage vor dem Urlaub hab ich das Taschenbuch von Twilight dann umgetauscht (Gott sei Dank lese ich so vorsichtig!) und mir gleich noch Teil 2 gekauft, weil ich wusste, ich würde den Lesestoff im Urlaub brauchen *g*
Als ich dann im Urlaub war hab ich Teil 1 nochmal von vorne begonnen und New Moon sofort im Anschluss gelesen - insgesamt innerhalb von 3 ? Tagen. Ich fands dann sooo schade, dass das mit Bella bis auf Weiteres vorbei ist, weil ich ja zu blöd war, um Teil 3 auch schon zu kaufen, dass ich mit Biss zum Morgengrauen einfach nochmal angefangen habe *g* Insgesamt hab ich das Buch während meines Griechenlandurlaubes - 2 Wochen lang - 3x gelesen xD Die anderen Bücher, die ich mit hatte wollten einfach nicht ^^

Ich finde das ist dann doch ein sehr extremes Beispiel von immer und immer wieder lesen flip Bevor Eclipse dann ins Kino kommt, werd ich den Teil sicher auch nochmal lesen!! :)

« Neuere 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 Ältere »

Content Management Powered by CuteNews


zurück | nach oben