März 2012

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 0 0 2 3 4
0 0 7 8 9 10 11
0 13 0 15 16 17 0
0 20 21 22 0 24 25
26 27 28 29 0 31 0

Willkommen auf milchreis.org

FotoDas ist meine kleine Homepage. Du findest hier vor allem Informationen zu Büchern, die ich lese und Rezensionen dazu, aber auch interessante Dinge zum Lesen und über mich sowie verschiedenste Fortsetzungsgeschichten in denen du jeweils den nächsten Teil schreiben kannst!
Schau dich doch einfach mal um, du findest sicher etwas, das dir gefällt!

Aktuell

Ich lese ... Neueste Rezension Buch des Monates März
Schattenschwingen - Tanja Heitmann Bartimäus - Das Amulett von Samarkand Riley: Die Geisterjägerin

Kategorien

Bloginternes Ich lese... Diskussionen Buchreihen Trends Stöckchen Statistik Challenges Neuheiten Alltag

Gesamte Blogeinträge

Die ersten Studentenwochen ... :D 23. 10. 2010 | 16:24

Da bin ich wieder!!! smile
Puh, jetzt sind gerade mal drei Wochen vergangen, die ich auf der Uni bin, und ich bin jetzt schon fix und fertig. Ich will wieder zurück in die Schule!! biggrin
Haha, nein Spaß, mir machts wirklich total Spaß. Aber es ist auch seehr viel zu tun. Sitze gerade vor einem Ökologie-Protokoll. Beginnen wir aber mal lieber ganz langsam und von ganz vorne ... blush (ACHTUNG, Chaos - ich schreibe bestimmt seeehr durcheinander!!!)

Am 1. Oktober war der Orientierungstag für Erstsemestrige. Da bin ich hingefahren, hätte ich mir aber eigentlich sparen können. 90 % der Dinge wusste ich schon, 5 % waren langweilig und die anderen 5 % habe ich jetzt in den ersten Wochen noch einmal gehört. Aber was tut man denn nicht alles am Anfang ... ^^
Am Montag, 4. Oktober hat dann offiziell das Studium begonnen. party Bin morgens um 5.45 (!) aufgestanden, hab mich fertig gemacht und bin dann um 6.48 mit dem Zug losgefahren, um zu meiner ersten Vorlesung um 8 Uhr pünktlich zu kommen (!!). Der Professor, der diese "Diskrete Mathematik" abhält, ist recht alt und ziemlich zerstreut, aber ganz witzig. Leider hat er die Eigenheit dass er aus der Vorlesung wirklich eine Vor-Lesung macht! Er liest alles aus dem Skript ab - Verständnis gleich 0. Mittlerweile ist mir der Stoff viel zu hoch, und ich weiß nicht, wie ich das alles ohne jegliche gute Erklärung lernen soll .. Aber das wird schon noch werden. Jedenfalls fahre ich montags nun nicht mehr so früh nach Salzburg - da sich die Vorlesung ja eh nichts bringt - lesen kann ich auch selber.

Gegen eins hat dann "Orientierung Informatik" das erste Mal stattgefunden. Das gefällt mir eigentlich total, die führen einen nämlich wirklich in das Studium ein (*hust* der Orientierungstag war echt für nichts ...)
Dann am Abend hat noch "Genetik 1" stattgefunden und ich bin echt froh, dass wir eigentlich den gesamten Stoff schon in der letzten Klasse durchgenommen haben. Der Professor bringts nämlich so durcheinander und so hochgestochen, erklärt keine Fachbegriffe und so weiter, dass der Stoff für Laien fast unmöglich zu lernen ist. Ein großer Dank an meinen alten Bioprofessor hiermit!! :D

Am Dienstag, 05. Oktober, fand dann das erste Mal "Einführung in die Biologiedidaktik" statt. Bisher eines meiner Lieblingsfächer! Der Professor macht das total gut und spannend. Es gibt zwar jede Woche Hausaufgaben, aber die machen auch Spaß, wenn man sie dann macht! Daumen hoch! :D
Am Nachmittag war dann noch "Physik 1" - und ich verstehe null. Da ich auch fast nie hingehen kann (wegen diversen Überschneidungen gehen sich gerade mal 30 minuten / Woche aus) werde ich wahrscheinlich nur nach dem Skript und mit Prüfungsfragen lernen. Ich hoffe das klappt auch so...
Am Abend war dann "Einführung in das Mathematikstudium" - was recht langweilig war, weil wieder die Dinge erwähnt wurden, die man ohnehin schon wissen sollte. (z.B. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen - ähh, alle die da drin saßen, waren schon angemeldet???)

Am Mittwoch wurds dann lustig. Da war nämlich eine Exkursion angesagt. Diese fand nur in der ersten Woche an drei Halbtagen statt und war extrem langweilig. Aber ich hab eine gesehen, die ist schon im 5. Semester und hat die Lehrveranstaltung noch immer nicht - da macht mans doch lieber am Anfang. Auch wenn ich jetzt so ein dummes Protokoll darüber schreiben muss. Ökologie ist leider nicht meins - Naja. Die Exkursionen gingen einmal in den Wald, einmal auf die Wiese/Weide und einmal zu einer Ackerlandschaft. Gott sei Dank war das Wetter noch einigermaßen erträglich ...

Weitere Lehrveranstaltungen in dieser Woche waren dann noch "Einführung in die Programmierung", "Chemie 1", "Theorien für den Unterricht", ... und so weiter. Sind aber alle nichts besonderes ... bis auf "Theorien für den Unterricht" - das ist meiner Meinung nach das beste Fach bisher!! :D Die Professorin bringt das auch total gut rüber.

Die weiteren zwei Wochen waren jetzt von Lernen und Zugfahren geprägt :D Es ist schon ziemlich stressig wenn man morgens um 7 aus dem Haus geht und abends um halb 9 vielleicht gerade mal heimkommt. Aber mit der Zeit legt sich das.
Was mich auch extrem gestört hat, waren die langen Pausen. Montags zum Beispiel habe ich von 11 bis 15.15 nichts! Habe mir jetzt einen Laptop besorgt um in dieser Zeit wenigstens ein paar Dinge zu erledigen (wie z.B. Ökologie - Protokoll xD)

Im Großen und Ganzen macht mir das Studieren also schon Spaß. Es ist zwar ziemlich anstrengend und stressig, aber mir gefällts. Bin schon gespannt wie es dann mit den Prüfungen wird, wenns denn so richtig los geht. Die erste habe ich am 17. Dezember in "Der Computer als Lernmedium" - da gehts aber hauptsächlich um Excel, das kann ich. Und dann nach den Weihnachtsferien gehts mit Genetik los ... uuh! :D
Name:
Mail oder URL (optional):
Gib F2MSx ein:
angel biggrin blank blush cold confused cool couple couplekiss crazy cry cute cynical dead depressed drool drunk emo evil flip geek grumpy happytear hmm hubbahubba hug idea kiss lazy lol mad music owie party pirate rolleyes sad satisfied saywha shock sick sleep smile sweatdrop tonguer uhm whine wink yawn yuck yum


| Vergiss mich
Content Management Powered by CuteNews


zurück | nach oben