März 2012

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 0 0 2 3 4
0 0 7 8 9 10 11
0 13 0 15 16 17 0
0 20 21 22 0 24 25
26 27 28 29 0 31 0

Willkommen auf milchreis.org

FotoDas ist meine kleine Homepage. Du findest hier vor allem Informationen zu Büchern, die ich lese und Rezensionen dazu, aber auch interessante Dinge zum Lesen und über mich sowie verschiedenste Fortsetzungsgeschichten in denen du jeweils den nächsten Teil schreiben kannst!
Schau dich doch einfach mal um, du findest sicher etwas, das dir gefällt!

Aktuell

Ich lese ... Neueste Rezension Buch des Monates März
Schattenschwingen - Tanja Heitmann Bartimäus - Das Amulett von Samarkand Riley: Die Geisterjägerin

Kategorien

Bloginternes Ich lese... Diskussionen Buchreihen Trends Stöckchen Statistik Challenges Neuheiten Alltag

Blogeinträge zum Thema "Blogintern"

[Testbericht Reader] Grundsätzliches

24. 02. 2012 | 20:14

Im Januar 2012 konnte auch ich mich nach langem Hin und Her dazu durchringen, einen eBook-Reader zu kaufen. Von meinen Schwierigkeiten habe ich berichtet.
Mittlerweile habe ich bereits mehrere Bücher darauf gelesen, und komme nun endlich dazu, meine Meinung ein wenig schriftlich auszuarbeiten. Denn ich habe ganz viele neue Eindrücke gewonnen.

Der Testbericht ist aber viel länger geworden, als ich dachte, weshalb ich ihn ein wenig aufteilen werde. Heute berichte ich euch nur über den Kaufgrund und den Lieferumfang, sowie die technischen Details. Morgen erfährt ihr dann ein wenig über das Laden von eBooks auf den Reader.
Am Montag gibt es den wohl interessantesten Teil: Das Lesen mit dem Sony Reader. Und am Mittwoch werde ich euch vermutlich ein wenig über das Zubehör für meinen Reader erzählen: den Skin von DecalGirl und die Tasche.
Und wenn Interesse besteht, kann ich auch kurz beschreiben, wie ich mit Calibre umgehe - PDFs konvertiere, auf den Reader lade und Cover hinzufüge. Wie ihr wollt ;)

Aber jetzt will ich euch meinen Bericht nicht länger vorenthalten - Viel Spaß!

Kaufgrund

Den ausführlichen Kaufgrund findet ihr in oben erwähntem Bericht. Ich habe mir das Modell PRS-T1 in Schwarz gekauft, weil das Modell das Neueste ist, mit E-Ink-Technologie und WLAN-fähig, und die Farbe einfach am Zeitlosesten ist. Ich bin kein Fan von Weiß und habe befürchtet, dass ich mich am Rot schnell satt sehe. Als ich letztens in einem Morawa den roten Reader „in echt“ gesehen habe, hat sich diese Meinung auch bestätigt und ich bin sehr froh, dass ich mir die Farbe Schwarz ausgesucht habe.

Der Sony Reader PRS-T1 kostet in Deutschland 149 € und in Österreich 159 €. Studenten können aber, wenn sie direkt über die Homepage von Sony bestellen, 10 % Rabatt bekommen. Weil ich in Deutschland bestellt habe, konnte ich meinen Reader so recht günstig ergattern.

Lieferumfang und technische Details

Mit dem Reader mitgeliefert werden ein Touchpen sowie ein USB-Kabel für den PC. Über das Kabel können die Bücher auf den Reader geladen werden. Der Reader wird eigentlich auch nur über den PC aufgeladen, wer das nicht möche, kann sich aber günstige Adapter für die Steckdose besorgen. Da der Akku aber ohnehin recht lange hält, halte ich das nicht für nötig. Ich musste den Reader bisher nur einmal zu Beginn voll aufladen und habe bereits einige Bücher gelesen. Es wird aber bald soweit sein, den Reader neu aufzuladen. Die Akkulaufzeit von einem Monat, die Sony angibt, stimmt also in etwa.

Der eBook-Reader ist recht klein und liegt gut in der Hand. Er ist fast so dünn wie ein Bleistift und wiegt mit 168 Gramm so gut wie gar nichts.

Der PRS-T1 hat einen integrierten Speicher von 2 GB, der für ungefähr 1200 eBooks reicht. Falls das jemandem nicht ausreichen sollte, kann der Speicher aber auch mittels einer MicroSD-Karte erweitert werden. Eine solche Karte ist auch recht günstig zu erwerben.

Mit dem Reader kann man übrigens auch Hörbücher oder einfach nur Musik hören - man muss nur ein paar Kopfhörer anstecken, denn Lautsprecher sind in dem Gerät nicht eingebaut. Aber Achtung: Es sind keine Kopfhörer im Lieferumfang enthalten!

Um gleich von Anfang an in den Lesegenuss zu kommen sind bereits zwei eBooks sowie die Betriebsanleitung auf dem Reader vorgeladen. Letztere habe ich übrigens noch nie benötigt, denn der Sony Reader PRS-T1 erklärt sich vollkommen von selbst. Probleme hatte ich damit noch nie. Ich frage mich wirklich, was in den 182 Seiten wohl so drin steht, wenn doch alles so einfach ist.

Der PRS-T1 ist wie bereits erwähnt WLAN-fähig und mann kann mit dem Reader sogar im Internet surfen. Das macht aber keinen Spaß und würde ich nicht empfehlen. Erstens lädt es (zumindest bei mir) recht langsam, zweitest ist die Darstellung nicht bei allen Seiten optimal und drittens sieht das Internet in Schwarz/Weiß meiner Meinung nach einfach nicht nach Internet aus ;) Fürs kurze Nachschauen von irgendetwas wichtigem ist es aber sicherlich okay.
Praktisch ist lediglich etwas, das in Deutschland aber noch nicht möglich ist: Das Laden von eBooks direkt vom Reader auf den Reader. Wann Sony den eBook-Shop auch für Deutschland eröffnet. ist noch nicht klar.

Das wars dann auch schon wieder ;) Wie versprochen gehts gleich morgen weiter mit "Laden von eBooks auf den Reader". Übrigens werde ich am Schluss eine eigene Unterseite erstellen, auf der ihr den gesamten Testbericht lesen könnt ;)

Unspannende bloginterne News

29. 09. 2011 | 20:11

Eigentlich wollte ich heute einen viel spannenderen Blogeintrag schreiben, woraus aber leider aufgrund von Stress meinerseits nichts wird. blank Aber mal von vorne...

Wie ihr vielleicht wisst, beginnt am Montag bei mir die Uni wieder und ich darf gleich mit einer schweren Prüfung (Analysis I) durchstarten, die mir nämlich am Ende des Semesters zu viel geworden wäre. Als wäre das noch nicht genug hat unser lieber Professor aus diesem Fach aber auch gleich heute noch den ersten Übungszettel für Analysis II ausgeschickt, wo wir ihn wieder haben. Und das obwohl das Semester noch nicht mal losgegangen ist!!! depressed Wie ich befürchte steht dann am Montag zusätzlich zur ersten Vorlesung und der Prüfung auch die erste Übung an, die normalerweise immer erst in der zweiten Woche beginnt. Das heißt ich muss bis Montag diesen Übungszettel fertig kriegen, was wahrlich nicht einfach ist. mad Zumindest hatte ich heute schon einige kleine Erfolgserlebnisse, weil ich endlich Beweise verstehe, die ich für die Prüfung brauche. So lernt es sich gleich viel einfacher! sick

Wie auch immer, jedenfalls bin ich momentan so fleißig am lernen, dass ich einfach keine Zeit habe die spannenden Blogeinträge (zum Beispiel für die Kategorie Buchreihen) zu verfassen. emo Zudem habe ich, wie manche vielleicht bereits gemerkt haben, meinen Rezensionsaufbau verändert. Der Grund dafür ist, dass ich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass mein alter Aufbau einem sehr bekannten Blog doch recht ähnlich war. rolleyes Das war nie meine Absicht, ist auch mit der Besitzern geklärt und darum gibt es jetzt einen neuen Rezensionsaufbau, den ich im Übrigen auch sehr schön finde sick Das Umschreiben der alten Rezensionen erfordert dafür aber sehr viel Zeit und Arbeitsaufwand, sodass ich damit wohl noch länger beschäftigt sein werde. Ich lade aber täglich alte Rezensionen hoch, die umgeschrieben wurden, vielleicht ist euch das ja schon bei der ein oder anderen aufgefallen. Die neuen Rezensionen werden auch bereits in der Form geschrieben. sweatdrop

Ach und um euch noch einen Grund zu nennen, warum ich so wenig Zeit habe: Ich will unbedingt Seventeen Moons endlich beenden!. Und das aus mehreren Gründen. Zum einen, muss es morgen fertig sein, wenn ich es noch für die Monthly Themes Challenge werden will, was ich ja geplant hatte. Zum anderen will ich danach endlich Arkadien fällt und auch Wired lesen. Darauf warte ich schon so lange!!! Ich kann mich nur nicht entscheiden, was ich denn zuerst lese shock Und außerdem will ich noch ein Buch mehr für September schaffen, das macht sich in der Statistik besser :P hubbahubba

Dann wünsche ich euch mal einen schönen weiteren Abend und melde mich am Samstag mit einer neuen Rezension und vielleicht auch schon der Monatsstatistik wieder! hmm

Einführung von Kategorien / Artikelserien

19. 09. 2011 | 15:49

Heute habe ich eine kleine Umstruktierung auf meinem Blog vorgenommen, die viel mit meinen Ideen für den Blog zu tun hat. biggrin
Ich habe meine News nun in Kategorien gegliedert, die ihr euch auch einzeln über die Bilder oberhalb der Blogeinträge anschauen könnt. geek Dabei gibt es einige Kategorien, die noch leer sind - so zum Beispiel das Thema Buchreihen und das Thema Trends. Die beiden verraten schon sehr viel zu zwei Artikelserien, die ich in nächster Zeit starten möchte.

Die eine Artikelserie Buchreihen wird vermutlich am Mittwoch gestartet. hubbahubba (Nachtrag: Die Artikelserie wird am Donnerstag gestartet.) Zunächst mit einer allgemeinen Auflistung meiner Reihen, dann irgendwann mit einem passenden Diskussionsbeitrag und immer wieder kleineren Blogeinträgen in denen ich euch Spannendes zum Thema Buchreihen vorstelle. Ich will aber noch nicht zu viel verraten, lasst euch einfach überraschen! sick
Die zweite Artikelserie Trends ist mir erst vor kurzem eingefallen. Ich beobachte immer wieder gewisse Trends bei Neuerscheinungen, Dinge, die mir immer wieder auffallen. Auch hier möchte ich immer wieder mal kurze Diskussionsbeiträge erstellen und viele Beispiele bringen. Lasst euch aber bitte auch hier überraschen! hmm Diese Artikelserie wird vermutlich erst irgendwann im Oktober gestartet, denn vorher habe ich noch viele andere Ideen bzw. Blogeinträge geplant.

Eine gewisse Regelmäßigkeit für diese Artikelserien wird es nicht geben, da ich mich nicht festlegen will. rolleyes Da wird es mir dann zu stressig neue Informationen zu sammeln und diese auch festzuhalten. Ich werde immer dann neue Blogeinträge zu den Themen posten, wenn es mir gerade passt. sick

Freut euch also zunächst einfach mal auf eine neue Rezension, die morgen online kommt und auf den Start der Serie zu "Buchreihen", der am Mittwoch fällig ist. wink

P.S.: Bitte um Rückmeldung zu den Kategoriebildern: Ich kann den Text darauf sehr gut lesen, aber ich weiß ja auch, was drauf stehen könnt. Wie sieht es bei euch aus? Sind die Kategorien lesbar, oder soll ich die Bilder noch einmal bearbeiten?

Buchkauf und Post! biggrin

16. 09. 2011 | 13:14

Nachdem ich nun mein Gehalt von meinem Praktikum bekommen habe, bin ich wieder voll im Bücherkaufrausch hmm

Am Mittwoch bin ich spontan zu Thalia, nachdem ich auf Amazon gesehen habe dass es Seventeen Moons von Kami Garcia & Margaret Stohl schon zu kaufen gibt. Dort habe ich mir dann auch gleich noch Beastly von Alex Flinn mitgenommen, weil mir Kissed recht gut gefallen hat. hubbahubba Ich wusste gar nicht, dass der gleichnamige Film auf diesem Roman basiert! Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir den Film vermutlich auch schon angeschaut sick

Am Montag habe ich mir einen Buchumschlag aus Baumwollstoff mit Lesezeichen im Shop von little lemon tree bei DaWanda bestellt. Zudem habe ich noch eine neue Handytasche in den Einkaufswagen gelegt, da meine derzeitige nicht 100%ig gepasst hat und ich die Versandkosten trotzdem nur einmal zu zahlen hatte. Am Mittwoch wurde die dann in Deutschland weggeschickt und war heute schon bei mir shock Das hätte ich nie gedacht, vor Montag habe ich absolut nicht damit gerechnet. Umso mehr freue ich mich jetzt natürlich darüber! (Aber ich muss unbedingt noch die Taschenbuchversion von der Bücherhülle kaufen, denn wenn die zu groß ist - wie aktuell bei Faunblut - sieht das nicht sehr schön aus. wink. Vielleicht wünsche ich sie mir auch zu Weihnachten von meinen Geschwistern sick)
Witzigerweise kam dann heute nach dem Mittagessen auch noch Post von Amazon. Ich hatte mir vor kurzem eine USB-Maus für meinen Laptop und um Versandkosten zu sparen noch ein Buch mitbestellt. Nachdem ich dann vorgestern eine Email erhalten habe, dass die Maus nicht mehr lieferbar sei, wollte ich auch das Buch stornieren, was aber nicht mehr möglich war, weil die Lieferung bereits vorbereitet wurde. rolleyes Naja, zurückschicken tu ich das Buch deshalb auch nicht, umso mehr freue ich mich natürlich über Urbat - die dunkle Gabe party. Auch wenn die ganzen Käufe sich schon wieder negativ auf meinen Kontostand auswirken. mad Muss ich halt wieder sparen. :D

Bloginternes

Übrigens: Diesen und nächsten Samstag werden keine Rezensionen online kommen, weil ich beide Wochenenden über voll ausgelastet bin. Heute Nachmittag besuchen wir noch meine Oma, die 80 wird, morgen wird dann groß mit der Familie gefeiert (um die 55 Personen) und am Sonntag muss ich zur Kraftwerkseröffnung von der Firma meines Vaters. Nächstes Wochenende bin ich in der Gegend von München, um mir das Oktoberfest, die Therme Erding und den Skylinepark in Bad Wörishofen anzuschauen. Darauf freue ich mich schon besonders! lol. Die Dienstage bleiben für Rezensionen aber natürlich erhalten. tonguer
Noch eine weitere Information, für alle die es noch nicht wissen: Ich habe nun auch eine Wunschliste mit Büchern angefertigt, die ihr seit gestern auf meiner Homepage sehen könnt. wink Obwohl ich das Gefühl habe, dass noch sehr viele Bücher auf dieser Liste fehlen, fällt mir keines mehr ein. Sie sind eben doch schon in Vergessenheit geraten... Das will ich in Zukunft verhindern. blank
Und zu guter Letzt gebe ich noch bekannt, dass ich in letzter Zeit sehr viele Ideen für meinen Blog gesammelt habe. Dazu gehören regelmäßige, wiederkehrende Artikelserien oder auch Diskussionsbeiträge ähnlich dem zu den Jugendbüchern. Mehr möchte ich aber noch nicht verraten. Lasst euch einfach überraschen und schaut doch öfters hier vorbei!! sweatdrop

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! (Das vielleicht nicht ganz so stressig und lesereicher wird als meines tonguer)

« Neuere 1 2 3 4 5 Ältere »

Content Management Powered by CuteNews


zurück | nach oben